Publikationsverzeichnis (Auswahl)

Das Publikationsverzeichnis ist Ausdruck der Aktivität meiner wisenschaftlichen Arbeitsgruppe, zu der neben den Kolleginnen und Kollegen der Universität auch --> Meine Doktoranden zählen.

Die obigen Schnappschüsse entstanden anläßlich der Posterpräsentationen der Ergebnisse unseres Schulpräventionsprojektes im Mai 2006 in Athen und im November 2006 in Linz (gemeinsam mit M. Kerger).



Eine Auswahl der am häufigsten von Ärzten und von med. Laien nachgefragten Interviews, Publikationen, Zeitungsberichten, Manuals aus dem Gesundheitstraining und handouts meiner Vorträge zu den unterschiedlichen Themen finden Sie als herunterladbare Versionen auf dieser Seite, die mit den Programmen anstehender oder unlängst durchgeführter Fortbildungsveranstaltungen beginnt.

Ältere PDFs, die nicht mehr herunterladbar sind, können als Papierausdruck angefordert werden.

Darüber hinaus stelle ich hier mit Genehmigung der Autoren auch die handouts von Vorträgen externer Referenten zur Verfügung, die auf Veranstaltungen unter meiner Moderation präsentiert haben, wofür ich im Namen der Nutzer sehr danke.

Um zur vollständigen Übersicht meines Publikationsverzeichnisses zu gelangen, klicken Sie bitte >>> hier.


Herunterladbare Programme

Fortbildungsakademie des Kardiocentrums Frankfurt: Kardiologie meets Sportmedizin. Mittwoch, 21. Mai 2014, 18.00 bis 20.00 Uhr, im Vortragsaal der Klinik Rotes Kreuz, Frankfurt am Main.
Arzt-Patienten-Angehörigen-Seminar 2013: Therapieoptionen bei Herzschwäche. Samstag, 2. November 2013, 9.00 bis 13.00 Uhr, Kardiocentrum Frankfurt.
21. Bad Nauheimer Symposium der Klinischen Hämostaseologie: Praxisrelevante Entscheidungshilfen bei Thromboembolien 2013. Samstag, 9. März 2013, 9.00 s.t. bis 15.00 Uhr, in der Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen, Bad Nauheim.
Fortbildungsakademie des Kardiocentrums Frankfurt: Kardiologie meets Doping. Mittwoch, 15. Mai 2013, 18.00 bis 20.00 Uhr, im Veranstaltungssaal der Klinik Rotes Kreuz, Frankfurt am Main.

Interviews

Herzinfarkt oftmals heilsamer Weckruf, Fuldaer Zeitung 10/2014
Aktuelle Fragen zum Thema Doping, Interview 4/2013
Anti-Doping-Beauftragter im Hessischen Tennisverband, Interview 3/2012
50 Jahre Mitgliedschaft im Tennisclub Palmengarten, Interview 4/2012
Feuerwehrmann und Gärtner, Interview der R+V Betriebskrankenkasse (2010)
Naturarzt-Interview: Herzinfarkt und Schlaganfall (Ausgabe 8/09).

Publikationen für Ärzte:

Hypertonie und Sport, Erfahrungsheilkunde 2014: 63: 28-34
Kommentar der European Society of Hypertension zur Aderlaßtherapie bei Bluteindickung, MMW-Fortschr. Med 14: 22-23 (2012)
Verkehrsmedizin in der Rehabilitation, HERZ (2012)
Naturarzt-Interview: Herzinfarkt und Schlaganfall (Ausgabe 8/09).
Allgemeine und geschlechtsspezifische Effekte auf das Wissen über Herz-/Kreislauferkrankungen und auf den Lebensstil von Schülern 7. Klassen nach einem eintägigen Projekttag in einem kardiologischen Rehabilitationszentrum mit dem Ziel der nachhaltigen Primärprävention (2008)
Hypertonie und Sport (2007)
Bewegungstherapie, Rehabilitation und Sport (2006)
Besonderheiten des weiblichen Herzinfarktes ("Evainfarkt") (2005)
Indikationen, Leistungen und Ergebnisse von Selbsthilfegruppen in der Kardiologie (2003)
Primärprävention der Arteriosklerose (2003)
Positionspapier der European Heart Health Initiative: Primärprävention bei Kindern durch körperliche Aktivität (2001)
Dürfen gut belastbare Herzkranke Tennis spielen? (1998)
Sonderdruck Endokarditisprophylaxe der Deutschen Herzstiftung (2007)

Publikationen zum Thema Doping:

Hitze und kühlende Strategien, Senior Tennis Service 2/2016
Doping - die Gefahr lauert überall, Senior Tennis Service 4/2015
Doping wohin man schaut - auch im Tennis ?, TOPSPIN Nr. 12 (Winter 2015/16)
Die Causa Pechstein, TOPSPIN Nr. 11 (Sommer 2015)
TUEs und Gesundheitsverantwortung, TOPSPIN Nr. 10 (Winter 2014/15)
ADAMS, eine unmenschliche Anti-Doping-Regel? TOPSPIN Nr. 9 (Sommer 2014)
Doping - ein Thema, das JEDEN angeht, TOPSPIN Nr. 8 (Winter 2013/14)
Doping im Tennis - was Eltern wissen sollten, TOPSPIN Nr. 7 (Sommer 2013)
Gefährliche Bluteindickung bei Senioren, TOPSPIN Nr. 6 (Winter 2012)
Zehn Fragen zum Thema Doping im Tennis, TOPSPIN Nr. 5 (Sommer 2012)

Publikationen für med. Laien:

Rauchzeichen für Jugendliche, HERZ HEUTE 2/2017 (März 2017)
Doping wohin man schaut, TOPSPIN Nr. 11 (September 2015)
Herz-/Kreislaufchecks - 1-Jahres-Zwischenbilanz, TOPSPIN Nr. 10 (Winter 2014/15)
TUEs und Gesundheitsveranwortung, TOPSPIN Nr. 10 (Winter 2014/15)
ADAMS - eine unmenschliche Anti-Doping-Regel? TOPSPIN Nr. 9 (Sommer 2014)
Doping - ein Thema, das JEDEN angeht, TOPSPIN Nr. 8 (Winter 2013/14)
Doping im Tennis - was Eltern wissen sollten, TOPSPIN Nr. 7 (Sommer 2013)
Gefährliche Bluteindickung bei Senioren, TOPSPIN Nr. 6 (Winter 2012)
Zehn Fragen zum Thema Doping im Tennis, TOPSPIN Nr. 5 (Sommer 2012)
Die unglaubliche Geschichte des JMB (2008, 1999)
Empfehlungen für Langstreckenflüge (2008)
Bewegung - die richtige Dosis finden (2007)
Das Herz in Schwung bringen (2007)
Herzinfarkt - so läßt er sich vermeiden (2006)
Herzerkrankungen bei M. Bechterew (2006)
Ran an die Reserven - Gefäßgymnastik fördert die Durchblutung in den Beinen (2006)
Frauenherzen schlagen anders (2005)
Bewegungsfreude: Nordic walking (2004)
Wie komme ich gut durch den Sommer? (2003)

Manuals aus dem Gesundheitstraining:

Herzrhythmusstörungen, Teil A: Allgemeine Einführung
Herzrhythmusstörungen, Teil B: Vorhofflimmern Teil 1, Teil 2, Teil 3
Panzerherz
Herzbeteiligung bei M. Bechterew
Aortenaneurysmen
KHK und Arteriosklerose Teil 1: Risikofaktoren
KHK und Arteriosklerose Teil 2: Was tun beim aktuen Infarkt
KHK und Arteriosklerose Teil 3: Kathetertechniken
KHK und Arteriosklerose Teil 4: Diagnostik
KHK und Arteriosklerose Teil 5: Operationstechniken
KHK und Arteriosklerose Teil 6: Medikamente
KHK und Arteriosklerose Teil 7: Lebensstil
KHK und Arteriosklerose Teil 8: Wirksamkeitsvergleich
Herzschwäche und Belastbarkeit
Hypertonie
Patientenwissen und zweite Meinung
Betreuung des Herzklappenpatienten - klinische Aspekte

Handouts von Vorträgen

Potenzprobleme des Herzpatienten, Patientenseminar. Hofheim, 05.11.2003
Sanfte Medizin in der Kardiologie, Patientenseminar. Hofheim, 01.11.2006
Das Konzept der Eiweißspeicherkrankheiten. Arthroseselbsthilfegruppe. Felsberg, 05.08.2008
Sport und Reha - Therapie unter Kneipp´schen Gesichtspunkten. Bad Nauheim, 23.08.2008
Omega-3-Fettsäuren in der Kardiologie. Lauterbach, 27.08.2008
Raucherentwöhnung und Bewegungstherapie, Patienten-Seminar Kardiocentrum, Frankfurt, 13.09.2008
Prävention durch Sport, Grundkurs Sportmedizin, Frankfurt, 01.10.2008
Ganztägige ambulante Rehabilitation, Sozialmedizinischer Grundkurs II, Bad Nauheim, 21.10.2008
Berufsbegleitende ambulante Angebote, Sozialmedizinischer Grundkurs II, Bad Nauheim, 23.10.2008
Ergänzungen zum handout, 16-Stunden-Kurs gemäß Reharichtlinie, Bad Nauheim, 25.10.2008
Körperliche Fitness garantiert langes Leben, Patientenseminar, Hofheim, 05.11.2008
Wiederbelebung durch Laien nur mit den Händen Patientenseminar, Hofheim, 05.11.2008
Das Teilhabekonzept der ICF in der kard. Rehabilitation, Trägerübergreifende Fortbildungsveranstaltung, Bad Nauheim, 26.11.2008
Fahrtauglichkeitsbeurteilung bei Herz-/Kreislauferkrankungen - unterschiedliche Sichtweisen, Bad Nauheim, 26.11.2008
Präventionsprojekt in 7. Klassen, Haubinda, 21.01.2009
Omega-3-Fettsäuren in der Kardiologie (Langversion), Koblenz, 01.04.2009
Omega-3-Fettsäuren in der Kardiologie (Kurzversion), Hanau, 08.05.2009
Erfahrungen bei der Einführung eines QM-Systems, Bad Steben, 26.06.2009
Schwangerschaft und Herz, Symposium Bad Nauheim, 27.06.09
Omega-3-Fettsäuren in der Kardiologie (um die OMEGA-Studie aktualisierte Version), Rostock, 16.09.09
Omega-3-Fettsäuren in der Kardiologie (einschl. HRV), Kloster Hornbach, 07.10.09
Soz.-Med. Leistungsbeurteilung (AK II Teil 1): Leistungsdiagnostik - ICF, Bad Nauheim, 29.10.09
Soz.-Med. Leistungsbeurteilung (AK II Teil 2): Prognose, Bad Nauheim, 29.10.09
Soz.-Med. Leistungsbeurteilung (AK II Teil 3): Kardiologie, Onkologie, Stoffwechsel, Bad Nauheim, 29.10.09
Gesunder Lebensstil und Eiweiß, Bad Nauheim, 08.11.09
Gibt es einen Eiweißspeicher des Menschen ? Technische Universität Darmstadt, 10.11.09
Leben mit Herzschwäche, Arzt-Patienten-Seminar Bad Nauheim, 21.11.09
Rehabilitative Möglichkeiten in der Kardiologie, Aufbaukurs Sozialmedizin, Bad Wimpfen, 11.12.09
Kardiologische Rehabilitation und Sport, Grundkurs Sportmedizin, Frankfurt, 12.12.09
Rehabilitation als interdisziplinäre Aufgabe, Teil 1 und Teil 2, Kurs Sozialmedizin, Berlin 17.02.2010
Die Bedeutung der Prävention oder: es ist nie zu spät. Bad Vilbeler Herztag, 10.04.2010
Schnittstellenproblematik bei trägerübergreifener Versorgung, Sozialmedizinischer GK I, Bad Nauheim, 18.04.2010
Epidemiologie sozialmedizinisch bedeutsamer Krankheitsbilder, Sozialmedizinischer GKI, Bad Nauheim, 18.04.2010
Parodontitis - eine Eiweißspeicherkrankheit ?, 10. GZM Netz-Werk-Kongreß, Karlsruhe, 24.04.2010
Vorbeugung und Behandlung der Arthrose mittels Eiweißfasten, 1. Deutscher Arthrose-Tag, Melsungen, 01.05.2010
Primärprävention vom Kindesalter an, 30. Jahrestagung DGPR Rheinland-Pfalz, Bad Dürkheim, 07.05.2010
Screeningmöglichkeiten bei Herzerkrankungen, 10. Symposium Klinik für Thoraxchirurgie, Wilhelmshaven, 08.05.2010
Notfallschulung Praxisteams, Bad Homburg, 19.05.2010
Herz-/Kreislaufprävention durch Bewegung, Deutsche Bundesbank, Frankfurt, 08.06.2010
Frauenherzen schlagen anders, International Women´s Club, (english short version), Frankfurt, 09.06.2010
Das Teilhabekonzept der ICF in der Rehabilitation, Reha-Kurs, Bad Nauheim, 21.06.2010
Krank durch zuviel tierische Produkte?, Gesundheitstreff Rhön, Hünfeld, 17.08.2010
Einführung in die Reha-Richtlinie gem. § 135 Abs. 2 SGB V, Reha-Kurs, Bad Nauheim, 18.09.2010
Eine kardiologische Kasuistik, Reha-Kurs, Bad Nauheim, 18.09.2010
Risikomanagement bei Zivilisationskrankheiten, ProcessNet und DECHEMA-Jahrestagung, Aachen, 20.09.2010
Nichtinvasive Diagnostik der endothelialen Dysfunktion - neue Techniken, Fortbildungsakad. Kardiocentrum Frankfurt, 25.09.2010
Kardiovaskuläre Primärprävention - Ansatz in der Schule. Fortbildungsakademie Kardiocentrum Frankfurt, 25.09.2010
Ganztägig ambulante Rehabilitation, Sozialmedizinischer Grundkurs II, Bad Nauheim, 02.10.2010
Berufsbegleitende ambulante Rehabilitation, Sozialmedizinischer Grundkurs II, Bad Nauheim, 02.10.2010
Herzinsuffizienz und Omega-3-Fettsäuren, Bad Salzhausen, 27.10.2010
Neue kardiale Früherkennungsmöglichkeiten, PRAVO-Symposium, Speyer, 03.11.2010
Therapie des Herzinfarktes - was gibt es Neues?, Ärztekreis Eppstein/Kelkheim, Rettershof, 10.11.2010
Rehabilitation als interdisziplinäre Aufgabe, Arbeitskreis Sozialmedizin und Rehabilitation der DGSMP, Frankfurt, 09.12.2010
Kardiovaskuläres Risikomanagement - was gibt es Neues?, Lions Weißer Turm, Bad Homburg, 01.02.2011
Teams in der Rehabilitation, Teil 1, Akademie für Sozialmedizin, Berlin, 21.02.2011
Teams in der Rehabilitation, Teil 2, Akademie für Sozialmedizin, Berlin, 21.02.2011
Fisch auf den Tisch, Arzt-Patienten-Seminar, Rotenburg, 07. Mai 2011
Frauenherzen schlagen anders, Diskussionskreis Taunus, Bad Homburg, 11. Mai 2011
Kardiovaskuläres Risikomanagement heute, CDH, Frankfurt, 13. Mai 2011
Fahrtauglichkeit bei KHK, 38. Jahrestagung der DGPR, Berlin, 03. Juni 2011
Begrüßung zum Kurs, Fortbildungsveranstaltung Medizinische Rehabilitation, Kassel, 13. August 2011
Kardiologische Kasuistik, Fortbildungsveranstaltung Medizinische Rehabilitation, Kassel, 13. August 2011
Update Nikotinkarenz und Lebensstilmodifikation, 40. Jahrestagung Dtsch. Ges. Angiologie, Frankfurt, 08. September 2011
Besonderheiten der Rehabilitation bei nephrologischen Patienten, 3. Jahrestagung der Dtsch. Ges. Nephrologie, Berlin, 10. September 2011
Kardiovaskuläres Risikomanagement - Neues bei Männern und Frauen, Bundeskongress der Studienassistenten, Regensburg, 17. September 2011
Sport bei arteriellem Hypertonus, 42. Deutscher Sportärztekongreß, Frankfurt, 07.10.2011
Herzensangelegenheit: Herz/Kreislaufscreening und Risikomanagement. Gesundheitstag der DZ Bank, Frankfurt, 25.10.2011
Soz.-Med. Aufbaukurs II: Leistungsdiagnostik I - Leistungsfähigkeit und ICF, Bad Nauheim, 29.10.2011
Soz.-Med. Aufbaukurs II: Leistungsdiagnostik II - Prognosebeurteilung, Bad Nauheim, 29.10.2011
Soz.-Med. Aufbaukurs II: Spezielle sozialmedizinische Gesichtspunkte, Bad Nauheim, 29.10.2011
Hypertonie - Einführung in die Thematik, Arzt-Patienten-Seminar, Kardiocentrum, Frankfurt, 05.11.2011
Hypertonie - Diagnostik, Folgeerkrankungen, Lebensstilempfehlungen, Arzt-Patienten-Seminar, Frankfurt, 05.11.2011
Moderne Früherkennungsmöglichkeiten und Lebensstil-Tipps von der Rolltreppe bis zur Schokolade, Gesundheitstag des Amts für Gesundheit der Stadt Frankfurt, Frankfurt, 22.11.2011 - Langversion - Kurzversion
Früherkennungsmöglichkeiten und Risikomanagement bei Herz-/Kreislaufkrankheiten. MDK-Arbeitstagung, Werningerode, 02.12.2012
Stellenwert von Rehabilitation und medikamentöser Langzeittherapie beim akuten Koronarsyndrom. Fortbildungsveranstaltung Kardiocentrum Frankfurt, 14.12.2011
Sport bei Hypertonie, Vorlesung Sportmedizin Uni Frankfurt, Frankfurt, 24.01.2012
Schulmedizinische Kardiologie, ICCMO-Tagung, Nürnberg, 11.02.2012
Naturheilkundliche Kardiologie, ICCMO-Tagung, Nürnberg, 11.02.2012
Rehabilitation als interdisziplinäre Aufgabe, Teil 1, Berlin, 13.02.2012
Rehabilitation als interdisziplinäre Aufgabe, Teil 2, Berlin, 13.02.2012
UNIO: Gesundheitliches Risikomanagement, Frankfurt, 27.02.2012
Schrittmacher und Defis - Verkehrstauglichkeit, 32. Jahrestagung Landesverband Rheinland-Pflaz der DGPR, Kaiserslautern, 05.05.2012
Fahrerlaubnis für herzkranke Patienten aus Sicht des Gutachters und Kardiologen, Kardiologie meets Rechtsprechung, Frankfurt, 09.05.2012
Herzerkrankungen in der Schwangerschaft - Plädoyer für einen individualisierten Behandlungsansatz, Frankfurt, 12.05.2012
Der Notfall im Tennisclub, Frankfurt, 24.08.2012
Reha-Kurs für DOXS, Einführung, Kassel, 25.08.2012
Reha-Kurs für DOXS, Sozialmedizinisches update, Kassel, 25.08.2012
Reha-Kurs für DOXS, ICF update, Kassel, 25.08.2012
Reha-Kurs für DOXS, Fallbeispiele aus der Kardiologie, Kassel, 25.08.2012
Reha-Kurs für DOXS, Fallbeispiele aus der Orthopädie, Kassel, 25.08.2012
Reha-Kurs für DOXS, FAQs, Kassel, 25.08.2012
Kneipp und Bewegung, 1. Kneipp-Tag Bad Nauheim, 29.08.2012
Nutzen und Risiken körperlicher Aktivität..., Ober-Roden, 14.09.2012
Gesundheitliches Risikomanagement bezüglich der Früherkennung und Vorbeugung von Herz-/Kreislauferkrankungen, Eschborn, 18.09.2012
Prävention von Herz-/Kreislauferkrankungen, Gräfenhausen, 21.09.2012
Gesundheitliches Risikomanagement in der Kardiologie, Frankfurt Höchst, 01.10.2012
Selbsthilfegruppen in der Kardiologie, Frankfurt, 02.10.2012
Frauenherzen schlagen anders, Arzt-Patienten-Seminar, Frankfurt, 03.11.2012
Schlaganfallprävention bei nicht-valvulärem Vorhofflimmern, Mörfelden-Walldorf, 15.04.2013
Doping im Tennis - was müssen Eltern und Kinder wissen?, HTV Offenbach, 03.05.2013
Frauenherzen schlagen anders, Inner Wheel Club Frankfurt, 08.05.2013
Doping - was sollte der Niedergelassene wissen?, Frankfurt, 15.05.2013
Gesundheitliches Risikomanagement - Früherkennung und Monitoring von Herz-/Kreislauferkrankungen, Saarbrücken, 22.05.2013
Prävention des Herzinfarktes, MFT im Grüneburgweg, Frankfurt, 09.09.2013
Einführung in das Thema Herzschwäche, Arzt-Patienten-Seminat 2013, Kardiocentrum Frankfurt, 02.11.2013
Bewegungstherapie bei Herzschwäche, Arzt-Patienten-Seminar 2013, Kardiocentrum Frankfurt, 02.11.2013
Guideline update Prävention von Herz/Kreislauferkrankungen, Akademie Kardiocentruum, Frankfurt, 08.02.2014
Update Vorhofflimmern, Ärztlicher Kreisverein Bergstrasse, Bensheim, 19.02.2014
Das Sportherz, Kardiologie meets Sportmedizin, Kardiocentrum Frankfurt, 21.05.2014
Sport als Therapeutikum, Ärzteweiterbildung Sportmedizin, Uni Frankfurt, 02.08.2014
Vorhofflimmern, Praxisrelevantes aus Diagnostik und Therapie, Qualitätszirkel, Fischbachtal, 11.09.2014
Herzrhythmusstörungen - was ist das? Arzt-Patienten-Seminar, Frankfurt. 01.11.2014
Arbeiten nach dem Herzinfarkt, GWO-Kongress, Fulda, 08.11.2014
Wenn der Takt nicht stimmt, FAZ-Vortragsreihe, Frankfurt, 03.02.2015
Doping im Tennis, HTV, Frankfurt, 28.02.2015
Präventionsangebot - aktueller Stand, HTV, Frankfurt, 28.02.2015
Herz außer Takt, Gesundheitstag der Commerzbank, Frankfurt, 21.04.2015
Antikoagulation im Dialog, Frankfurt, 22.04.2015
Balance zwischen Schutz und Blutungsrisiko, Mörfelden-Walldorf, 24.06.2015
Antikoagulation - aktuelle Strategien zur Prophylaxe und Therapie, Frankfurt, 21.07.2015
VHF, PFO und Hypertonie - welche Schlaganfall-Sekundärprävention empfiehlt der Kardiologe?, Frankfurt, 18.06.2016
VHF aus Sicht des Kardiologen - Praxisrelevantes, Bad Vilbel, 13.07.2016
Vorhofflimmern - ein wichtiges Thema, Selbsthilfegruppe DHS, Frankfurt, 07.02.2017
Neue ESC-Leitlinien zur Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen, Kardiocentrum, Frankfurt, 18.02.2017
Vorhofflimmern - das tägliche Brot des Niedergelassenen, Frankfurt, 21.02.2017

Vorlesungsskripte

Vorlesung WS 2010/2011, Fachbereich Humanmedizin: Einführung in die Rehabilitation
Vorlesung WS 2010/2011, Fachbereich Humanmedizin: Reha-Phasen I bis IV
Vorlesung WS 2010/2011, Fachbereich Sportwissenschaften: Kardiologie und Sport
Vorlesung August 2011, Fachbereich Humanmedizin: Kardiologische Rehabilitation, Teil 1
Vorlesung September 2011, Fachbereich Humanmedizin, Kardiologische Rehabilitation, Teil 2
Vorlesung September 2012, Fachbereich Humanmedizin, Kardiologische Rehabilitation in Deutschland
Vorlesung Oktober 2012, Fachbereich Sportwissenschaften: Sport zur Prävention und Rehabilitation
Vorlesung November 2013, Fachbereich Sportwissenschaften: Sport bei Hypertonie
Vorlesung November 2013, Fachbereich Humanmedizin: Kardiologische Rehabilitation in Deutschland
Vorlesung Mai 2014, Fachbereich Humanmedizin: Kardiologische Rehabilitation in Deutschland, Basics und Praxis
Vorlesung November 2014, Fachbereich Sportwissenschaften: Koronare Herzkrankheit
Vorlesung Mai 2015, Fachbereich Humanmedizin: Kardiologische Rehabilitation in Deutschland: Basics und Praxis

Externe Autoren und Referenten

Prof. Dr. Dr. W. Banzer: Die sportmedizinische Untersuchung und Beratung am Beispiel von Tennisprofis. Kardiologie meets Sportmedizin, Frankfurt, 21.05.2014
Isis G. Wendt: Aufklärungspflichten aus Sicht des Anwalts, Kardiologie meets Rechtsprechung, Frankfurt, 09.05.2012
Prof. Dr. H. Gohlke: Kardiovaskuläre Risikostratifikation - Welchen Stellenwert haben risk-scores? Fortbildungsakademie Kardiocentrum Frankfurt, 25.09.2010
Prof. Dr. Dr. W. Banzer: Körperliche Aktivität und Sport - Neue Erkenntnisse für die kardiovaskuläre Prävention. Fortbildungsakademie Kardiocentrum Frankfurt, 25.09.2010
Dr. C. Heiler: Normaler, niedriger, hoher und schwankender Blutdruck. Arzt-Patienten-Seminar, Kardiocentrum, Frankfurt, 05.11.2011
Y. Leonhadt: Ernährung bei Hypertonie. Arzt-Patienten-Seminar, Kardiocentrum, Frankfurt, 05.11.2011
U. Herpertz: Gigantisches Skrotal- und Beinlymphödem. Lymph Forsch 11: 51 - 55 (2007)

Ausgewählte Leitlinien

ESC GuidelineVorhofflimmern (2016)
ESC GuidelineHerzinsuffizienz (2016)
ESC GuidelinePrävention von Herz-/Kreislaufkrankheiten (2016)
ESC GuidelineFettstoffwechselstörungen (2016)
EHRA key messages NOACs (2015)
ESC GuidelineHypertonie (2013)
ESC GuidelineSchwangerschaft und Herz (2012)
ESC Guideline Management von Vorhofflimmern (2012)

(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken